Hier finden Sie uns

SFZ Jean-Paul-Platz
Jean-Paul-Platz 10
90461 Nürnberg

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

0911 457581

Fax: 0911 457582

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Schulhausinternes Praktikum mit Bäckermeister Herr Walter Strobel

K. Fuhrmann, 14.03.2017

 

 

Die 7. Klassen des Förderzentrums am Jean-Paul-Platz in Nürnberg hatten die Möglichkeit im Rahmen eines schulhausinternen Praktikums Herrn Strobel und sein Bäckerhandwerk näher kennen zu lernen. In der Schulküche des Förderzentrums führten die Kinder einen theoretischen und einen praktischen Teil durch.

 

Nach der Vorstellung zeigte der Bäckermeister, unter Einbezug des Vorwissens der Schüler, die Herstellung eines eigenen Hefe- und Sauerteig. Bereits hier löcherten die Kinder Herrn Strobel mit einigen Fragen wie: „Wie lange braucht ein Sauerteig bis er fertig ist?“, „Wie schafft es die Hefe, dass der Teig aufgeht?“. „Welche Zutaten braucht man für einen Hefeteig?“

 

Die Schüler haben sich bereits einige Woche zuvor über den Bäckerberuf und Großbetriebe in Nürnberg informiert. Daher hatten sie natürlich einige wichtige Fragen an Herrn Strobel:

-       Wie wird man überhaupt Bäcker?

-       Zu welchen Zeiten muss man als Bäcker arbeiten?

-       Wie viele Arten von Teigen gibt es?

-       Hatten Sie in Ihrer Bäckerei viele Mitarbeiter? Habe Sie dort alles per Hand hergestellt oder nur mit Maschinen?

 

Zunächst erklärt er Bäckermeister welche Voraussetzungen für den Beruf ganz wichtig sind: Pünktlichkeit, Zuverlässigkeit, Teamarbeit, Sauberkeit, …

Die Ausbildung und den Weg zum Bäckermeister mit einer eigenen Bäckerei zeigte Herr Strobel den Kindern deutlich auf. Die Schüler zeigten enormes Interesse an der dualen Ausbildung und fragten immer wieder nach.

 

Dass der Bäckerberuf kein Zuckerschlecken ist sondern eine durchaus körperlich anstrengende Arbeit ist begriffen die Teenager bei der praktischen Ausführung recht schnell. Die Kinder stellten gemeinsam mit Herrn Strobel einen Laib Brot, das sogenannten „Kipf“, her. Dieses wurde auf der Oberseite mit einem Messer eingeschnitten, damit die Kruste genau dort springt, wo man es möchte. Am fertig gebackenen Brot zeigte der Bäckermeister noch die „Krume“ des Brotes und die Löcher die sich darin gleichmäßig verteilt befinden.

 

Bei der Herstellung von kleinen Brötchen, Käsestangen und Brezen zeigten die Schüler der 7. Klasse ihr Können und formten nach Anweisung die verschiedenen Leckereien.

 

Beim Formen von Brezen und Käsestangen lernten die Schüler auch den Umgang mit der Natronlauge kennen, die für die typische Bräunung sorgt.

Während der Zubereitung gab Herr Strobel viel Wissen und Erfahrungswerte aus seiner langjährigen Berufserfahrung preis

 

Am Ende des aufregenden und interessanten Praktikums genießen die Kinder gemeinsam mit Herrn Strobel ihre eigenen hergestellten Leckereien: Brezen, Hörnchen, Brötchen, Käsestangen und vielen mehr.

Weitere Impressionen:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SFZ Jean-Paul-Platz/ Jochen Schmid - letzte Aktualisierung 05.12.2018